Autor Thema: Ayurveda als Beruf?  (Gelesen 210 mal)

Offline Falina

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Weiblich
Ayurveda als Beruf?
« am: 25.05.2018, 16:45:41 Nachmittag »
Hallo ihr Lieben,

ich war in letzter öfter bei ayurvedischen Behandlungen und bin begeistert. Ich war immer ein sehr unruhiger, gestresster Mensch und jetzt geht es mir schon viel besser.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich genau damit auch anderen Menschen helfen könnte und würde sehr gerne auch ayurvedische Behandlungen anbieten können.
Aber wie kann ich das machen? Gibt es einen speziellen Kurs oder eine anerkannte Ausbildung (Heilpraktikerin mit Spezialisierung?) dafür?

Würde mich über ein paar Tipps freuen :)
>>Leben ist lernen, lernen ist leben.<<

Offline Diskokönig

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Ayurveda als Beruf?
« Antwort #1 am: 27.05.2018, 17:44:47 Nachmittag »
Grüß dich Falina!

Du kannst Seminare zum Thema Ayurveda besuchen, diese berechtigen dich dann unter anderem zum Ausüben von Kräuterberatungen, Ayurveda Kuren, Massage-Tätigkeiten und zum Arbeiten im Kosmetikbereich.
Ebenso ist eine Ausbildung zur Ayurveda-Therapeutin möglich, hast du diese erfolgreich abgeschlossen bist du zusätzlich berechtigt Konstitutionsanalysen durchführen und zu geben, Störungen behandeln/lindern etc, um nur einige Punkte zu nennen.
Diese Ausbildung kannst du zum Beispiel an den Paracelcus-Schulen machen, ist keine in deiner Nähe hast du auch die Möglichkeit ein Fernstudium zu beginnen, die SGD bietet hierzu den Lehrgang "gepr. Ayurveda-Gesundheitsberater/in" an, siehe https://www.sgd.de/kursseite/gepr-ayurveda-gesundheitsberaterin-sgd.html.
Ein Fernstudium hat zudem den Vorteil dass du es unkompliziert neben deinem bisherigen Job absolvieren kannst.

Was du ohne Heilerlaubnis (Arzt & Heilpraktiker) allerdings nicht darfst ist Krankheiten behandeln/heilen sowie Heilversprechen geben.