Autor Thema: Leihnotebooks vom Fachbereich  (Gelesen 45293 mal)

Offline Ansgar

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Komm mal in die FS
  • *****
  • Beiträge: 283
    • http://berhorn.de
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #30 am: 16.11.2007, 23:51:40 Nachmittag »
Zitat von: "Jtb"


nun ja, das Halten der Presentation ist nicht der einzige Bestandteil einer Presentation...


Hiermit überlasse ich dir zur freien Verwendung ein

ä

und als Zugabe noch: ö ü ß Ö Ä Ü

Einfach im Text verwenden. Es ist ganz einfach.
Du wirst begeistert über den Effekt sein. Die Leute werden begeistert sein ;-)

Offline Torben

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #31 am: 16.11.2007, 23:54:48 Nachmittag »
Zitat von: "snipermatze"
Zitat von: "Jtb"

nun ja, das Halten der Presentation ist nicht der einzige Bestandteil einer Presentation...


So, was is denn ein weiterer Bestandteil einer Präsentation? Ne Viertelstündige Grafikdemo mit DirectX10? Bitte klär mich auf!


Z.B. das Vorbereiten und Erstellen einer Präsentation. Was ist, wenn jemand kein eigenen Computer besitzt? Oder der Computer defekt ist und kein Geld zur Reparatur da (Studiengebühren sei Dank)? Oder man auf die mobile Nutzung eines Computers angewiesen ist (z.B. bei Bibliotheksrecherche)?

Ich zitiere außerdem mal aus Wikipedia: "Präsentation bezeichnet allgemein die Darstellung oder Darbringung von Informationen gegenüber einem Publikum [...]" Desweiteren kann es "eine meistens multimediale Computer-Präsentation am Bildschirm oder mit Hilfe eines Videoprojektors" sein.

Demnach muss eine Präsentation also nicht zwangsläufig ein Folienvortrag mit PowerPoint sein. Das kann auch die Demonstration spezieller (evtl. selbst geschriebener) Programme sein, die eine Installation erfordern oder gar ein besonderes Betriebssystem. Wenn es sich um sehr systemnahe Programme handelt, ist die Funktion evtl. sogar stark von der Systemarchitektur und Hardware abhängig. Da ist es von Vorteil, wenn man zur Vorbereitung und Präsentation seiner Arbeit das selbe Gerät verwenden kann. Auch dürfte es wohl im Interesse des Fachbereichs sein, die Hörsaal-Rechner möglichst sauber zu halten, d.h. Standard-Programme (Adobe Reader, PowerPoint, OpenOffice Impress) anzubieten, aber nicht die Installation von hundert Tools und eigenen Programmen zuzulassen.

----

Statt über die Fachschaft zu meckern, meckere ich lieber über unsere Landesregierung, denn ohne die hätten wir diese Diskussion hier gar nicht und wir hätten jährlich 1000 Euro mehr in der Tasche. Damit könnte sich jeder individuell seine Studienbedingungen verbessern, z.B. durch Anschaffung eines Notebooks. Wie würdet ihr handeln, wenn ihr so ein Haufen Geld eurer Kommilitonen auf den Tisch gelegt bekommt und das für sie ausgeben sollt? Ein sehr schwierige und verantwortungsvolle Aufgabe, es jedem einzelnen recht zu machen!

Ich frag mich ja immer noch, was passiert, wenn das Verfassungsgericht die Studiengebühren für verfassungswidrig einstuft. Das Land muss die Gebühren von dann voraussichtlich zwei Semestern ja theoretisch an uns zurückzahlen. Diese dann nicht mehr vorhandenen Einnahmen sind aber bereits ausgegeben. Wer trägt den Schaden dann? Udo Corts? Roland Koch? Es gibt ca. 150.000 Studierende in Hessen, angenommen 10% sind befreit, d.h. die übrigen 135.000 zahlen in zwei Semestern 2x 500 = 1000 Euro, das sind insgesamt 135 Millionen Euro!!! Werden die 10 Notebooks und diversen anderen materiellen Anschaffungen dann bei eBay versteigert? :roll:

Offline jknapp

  • Kennt sich aus
  • **
  • Beiträge: 46
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #32 am: 17.11.2007, 01:48:27 Vormittag »
Zitat von: "dc"
Zitat von: "Lhurgoyf"
so wie ichs gehört hab gibts im neuen Semester in Programmieren 1 so ein neues Konzept wo alle an einem Wiki arbeiten, und die die kein Notebook haben kriegen eins ausgeliehn


Bei H.P. Weber jedenfalls nicht.


Es geht um Programmieren 1 bei Prof. Erbs. Einfach mal auf seine Personalseite bei fbi.h-da.de gehen.

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #33 am: 17.11.2007, 11:06:03 Vormittag »
Zitat von: "snipermatze"
Zitat von: "Jtb"

nun ja, das Halten der Presentation ist nicht der einzige Bestandteil einer Presentation...


So, was is denn ein weiterer Bestandteil einer Präsentation? Ne Viertelstündige Grafikdemo mit DirectX10? Bitte klär mich auf!


Wie wäre es mit Erstellung der Presenation? :roll:

Zitat von: "snipermatze"

Zitat von: "Lhurgoyf"

so wie ichs gehört hab gibts im neuen Semester in Programmieren 1 so ein neues Konzept wo alle an einem Wiki arbeiten, und die die kein Notebook haben kriegen eins ausgeliehn


Hoffentlich wurden die Notebooks nicht nach Hörensagen eingekauft, ich will dir aber keine Verantwortlichkeit unterstellen.

Weiter gehts, 10 000€ sind kein Pappenstiel!


Sag mal snipermatze - musst du die Leute hier so anmachen?
Du schließt zwar Lhurgoyf explizit aus, aber unterstellst dann den Verantwortlichen, dass sie ihre Entscheidungen auf Hörensagen getroffen haben...


Übrigens gibt es unter http://www.fbi.h-da.de/no_cache/news-anzeige-seite/article/42/155.html?cHash=37d158db11 eine Auflistung was denn so alles mit den Studiengebühren gemacht wurde..
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #34 am: 17.11.2007, 11:08:06 Vormittag »
Zitat von: "Torben"

Ich frag mich ja immer noch, was passiert, wenn das Verfassungsgericht die Studiengebühren für verfassungswidrig einstuft. Das Land muss die Gebühren von dann voraussichtlich zwei Semestern ja theoretisch an uns zurückzahlen. Diese dann nicht mehr vorhandenen Einnahmen sind aber bereits ausgegeben. Wer trägt den Schaden dann? Udo Corts? Roland Koch? Es gibt ca. 150.000 Studierende in Hessen, angenommen 10% sind befreit, d.h. die übrigen 135.000 zahlen in zwei Semestern 2x 500 = 1000 Euro, das sind insgesamt 135 Millionen Euro!!! Werden die 10 Notebooks und diversen anderen materiellen Anschaffungen dann bei eBay versteigert? :roll:


Den "Schaden" trägt das Land. Der Fachbereich bzw die Hochschule muss davon nichts zurückzahlen.
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #35 am: 17.11.2007, 11:10:01 Vormittag »
Zitat von: "Ansgar"
Zitat von: "Jtb"


nun ja, das Halten der Presentation ist nicht der einzige Bestandteil einer Presentation...


Hiermit überlasse ich dir zur freien Verwendung ein

ä

und als Zugabe noch: ö ü ß Ö Ä Ü

Einfach im Text verwenden. Es ist ganz einfach.
Du wirst begeistert über den Effekt sein. Die Leute werden begeistert sein ;-)


 :oops:

Nun ja, ich kann mich ja rausreden, dass ich englische Presentations gemeint habe und nicht die deutsche Präsentation..

Oder ich gerade keine Tastatur mit deutschen Sonderzeichen zur Hand hatte :D
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline Kabunga

  • Megaposter
  • *****
  • Beiträge: 249
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #36 am: 17.11.2007, 11:58:33 Vormittag »
Zitat

Übrigens gibt es unter http://www.fbi.h-da.de/no_cache/news-anzeige-seite/article/42/155.html?cHash=37d158db11 eine Auflistung was denn so alles mit den Studiengebühren gemacht wurde..


Ein bisschen genauer würde ich (und nicht nur ich) das schon gerne wissen. Weiss jemand, ob der Fachbereich das in Zukunft mal detaillierter darstellen wird?

K.

dc

  • Gast
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #37 am: 17.11.2007, 11:59:44 Vormittag »
Gute Frage!

snipermatze

  • Gast
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #38 am: 17.11.2007, 14:18:23 Nachmittag »
Zitat von: "Jtb"

Sag mal snipermatze - musst du die Leute hier so anmachen?
Du schließt zwar Lhurgoyf explizit aus, aber unterstellst dann den Verantwortlichen, dass sie ihre Entscheidungen auf Hörensagen getroffen haben...


Übrigens gibt es unter http://www.fbi.h-da.de/no_cache/news-anzeige-seite/article/42/155.html?cHash=37d158db11 eine Auflistung was denn so alles mit den Studiengebühren gemacht wurde..


Ich denke ich hab hier keinen angemacht. Weiterhin gehe ich davon aus, dass die Verantwortlichen ihre Gründe für die Anschaffung der Laptops hatten. Leider sind die Gründe keinesfalls schlüssig (Desktop Rechner, Präsentationen) und ich würde mir wünschen das bei solchen (nicht geringen) Investitionen künftig besser abgewogen wird.

Die Gründe die Thorben weiter oben angebracht hat, sind naheliegend, diese würden am ehesten den Kauf von Laptops rechtfertigen. Die Frage muss erlaubt sein ob denn Laptops dieser Kategorie, Preisklasse und Anzahl dazu nötig sind.

Ich tippe diese Zeilen an einem 5 Jahre alten Laptop mit dem ich alle Praktikas der ersten 5 Semester absolvieren konnte (mit Luft nach oben). Bei aufwändigeren Projekten fallen diese sicherlich nicht in den Bereich von Leihlaptops.

Die "Auflistung" hat eher den Charakter eines redaktionellen Beitrags und nicht einer detaillierten Auflistung der Anschaffungen. Aber das fällt sicher in den Aufgabenbereich des Fachbereichs. Hier geht es aber um die Fachschaft.

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #39 am: 17.11.2007, 16:43:58 Nachmittag »
Zitat von: "snipermatze"

Die "Auflistung" hat eher den Charakter eines redaktionellen Beitrags und nicht einer detaillierten Auflistung der Anschaffungen. Aber das fällt sicher in den Aufgabenbereich des Fachbereichs. Hier geht es aber um die Fachschaft.


mmh? wenn du meinst...
Das zeigt irgendwie, dass du meiner Meinung nach hier nur rummeckern willst.
Wenn du konstruktiv was machen willst, dann komm in die Fachschaft und engagiere dich.
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline r.tm

  • Du müsstest Fachschaftler sein
  • *****
  • Beiträge: 314
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #40 am: 17.11.2007, 20:43:48 Nachmittag »
mich würde mal interessieren, wie hoch der exakte betrag ist, der nun für die 10 laptops ausgegeben wurde. könnte das bitte einer aus der fachschaft mal beantworten?

Offline dwichagi

  • Weiß viel
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: Ungeklärte Fragen
« Antwort #41 am: 17.11.2007, 22:58:20 Nachmittag »
@Jtb:

Der macht das nur, weil du als Fachschaftler noch nie ausreichende Begründung vorgelegt hast, die den Kauf der 10 Notebooks gerechtfertigen. Anbei gebe ich ein Beispiel von deinen Antworten.

Beispiel:
Zitat von: "Jtb"
nun ja, das Halten der Presentation ist nicht der einzige Bestandteil einer Presentation...


Aha. Du gehst also davon aus dass hier jemand Informatik studiert ohne Zugang zu einem Rechner? Ach so. Und wozu dürfen die H_DA'ler einen Account in TUD PC-Pool besitzen? Und das Offene Labor? Plötzlich vergisst du das alles? Wenn man wirklich Pech hast, gibt es ebenfalls Internet Cafe mit 1 Euro/Stunde, inklusive PowerPoint.

Jetzt kommt mir nicht mit "Ich hab kein Geld weil das Sch****-Land Hessen mir 500 Euro genommen hat" - ich weiss wie es sich anfühlt ohne Geld leben zu müssen, die erste Jahren in Deutschland habe ich mit 300 Euro pro Monat (richtig gelesen!) leben müssen, aber trotzdem  habe ich mir Geld gespart um mir einen Computer leisten zu können weil ich Informatik studiert habe.

OK zurück zum Thema. Bis jetzt habe ich hier im Forum noch keine einzige gescheite Begründung gefunden, warum die Notebooks überhaupt gekauft wurden. Ihr habt Glück dass Ihr noch nicht in der freien Wirtschaft seid. Wenn du so ne Summe rausgebracht hast ohne konkrete Ziele und Begründung wie bisher nennen zu können, dann viel Spaß mit deinen Vorgesetzten und deine Konkurrenten.

Zitat von: "Jtb"
mmh? wenn du meinst...
Das zeigt irgendwie, dass du meiner Meinung nach hier nur rummeckern willst.
Wenn du konstruktiv was machen willst, dann komm in die Fachschaft und engagiere dich.


Ohne Snipermatze hochreden oder verteidigen zu wollen: der TUT doch hier ganz konstruktiv! Er engagiert sich hier, du engagierst dich in Fachschaft, was ist denn die Unterschied? Seine Beiträge sind meiner Meinung nach hier ganz konstruktiv. Oder glaubst du, wenn er hier im Forum nichts sagt, dann würde er ganz konstruktiv sein? Oder bezeichnest du "konstruktiv" als "ich stimme alles zu was die da machen". Hier ist doch genau den besten Ort, um seine Meinung zu äußern! Oder warum habt ihr das Forum eingerichtet?

Bitte kurz nachdenken bevor du so einen Vorwurf schreibst.

Gruss.

Offline Observer

  • Nicht mehr zu helfen
  • *****
  • Beiträge: 596
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #42 am: 17.11.2007, 23:10:28 Nachmittag »
Zitat
Bis jetzt habe ich hier im Forum noch keine einzige gescheite Begründung gefunden, warum die Notebooks überhaupt gekauft wurden.


Die Begründung, dass die Fachschaft den Studierenden ein Notebook zur Verfügung möchte, die eines benötigen, halte ich für eine ziemlich gute.

Außerdem wird der Fachbereich (und damit auch die Fachschaft) auf diversen Messen mitunter von Studierenden repräsentiert - warum sollen diese für Demos/Präsentationen ihre privaten Notebooks benutzen?

Schließlich und endlich gibt es auch außerhalb der Vorlesungen genügend Projekte (Projekt-Systementwicklung, Studserver) bei der die Verwendung eines der Fachschaftsnotebooks Sinn macht.

Offline r.tm

  • Du müsstest Fachschaftler sein
  • *****
  • Beiträge: 314
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #43 am: 18.11.2007, 17:10:42 Nachmittag »
Zitat von: "Observer"
Die Begründung, dass die Fachschaft den Studierenden ein Notebook zur Verfügung möchte, die eines benötigen, halte ich für eine ziemlich gute.

ok, dann möchte ich bitte auch ein auto zur verfügung gestellt bekommen. ich benötige das, um jeden tag rechtzeitig zur fh zu kommen.

Zitat von: "Observer"

Außerdem wird der Fachbereich (und damit auch die Fachschaft) auf diversen Messen mitunter von Studierenden repräsentiert - warum sollen diese für Demos/Präsentationen ihre privaten Notebooks benutzen?

sollen sie nicht. wenn dem fbi ein gutes image nach außen wichtig ist, kann der fbi auch die notebooks zahlen - und nicht die fachschaft.

Zitat von: "Observer"

Schließlich und endlich gibt es auch außerhalb der Vorlesungen genügend Projekte (Projekt-Systementwicklung, Studserver) bei der die Verwendung eines der Fachschaftsnotebooks Sinn macht.

sinn ja, notwendigkeit nein. hat die ganzen jahre doch auch gut ohne geklappt, oder? hab noch nicht mitbekommen, dass einer deswegen bei projekt systementwicklung nicht durchgekommen ist.

aber um meine alte frage nicht untergehen zu lassen:
wie hoch war denn nun der exakte preis für den kauf der zehn notebooks?

Offline thepunisher

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Leihnotebooks vom Fachbereich
« Antwort #44 am: 18.11.2007, 17:23:17 Nachmittag »
Zitat von: "r.tm"

ok, dann möchte ich bitte auch ein auto zur verfügung gestellt bekommen. ich benötige das, um jeden tag rechtzeitig zur fh zu kommen.


Ich glaube dass so Leute wie Du sich auch darüber beschweren würden...

Gibt halt Leute die gegen ALLES sind...
Nur am rummeckern und selber NICHTS leisten können, das ist DER HIT!