Forum - Fachschaft Informatik - h_da

Studium => Master => Thema gestartet von: Fraunhofer SIT am 01.06.2017, 17:17:12 Nachmittag

Titel: MA: Autom. Erkennung v. Fehlbedienungen auf graf. Fernzugriffsschnittstelle
Beitrag von: Fraunhofer SIT am 01.06.2017, 17:17:12 Nachmittag
Automatisierte Erkennung von Fehlbedienungen auf grafischen Fernzugriffsschnittstellen im Kontext von Industrie 4.0

CRISP   
Die bisher vom Bund (EC SPRIDE) und dem Land Hessen (CASED) finanzierten IT-Sicherheits-Forschungszentren bündeln ihre Kräfte im „Center for Research in Security and Privacy", kurz CRISP.
Mit dem Kernthema "Security At Large" steht die Erforschung von Sicherheit für große Systeme – von den Komponenten bis zu ihrem Zusammenspiel in umfassenden Sicherheitslösungen – im Fokus der Forschungsaktivitäten.

Hintergrund   
Im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Umfeld, z.B. im BMBF Projekt „IUNO – Nationales Referenzprojekt zur IT-Sicherheit in Industrie 4.0“,  werden vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie u.a. Konzepte für den Schutz von Fernzugriffsschnittstellen (z.B. zur Wartung von Industrieanlagen über Online-Zugänge) entwickelt. Hierbei muss auch die Möglichkeit zur absichtlichen und unbeabsichtigten Fehlbedienung der Anlagen betrachtet werden, insbesondere bei Nutzung grafischer Fernzugriffsschnittstellen (z.B. Zugriff auf die Windows-Oberfläche eines Maschinenbedienterminals). Kritische bzw. unerlaubte Bedienschritte müssen schnellstmöglich erkannt werden und ggf. zur grafischen Aufzeichnung des Vorgangs sowie zur Auslösung eines Alarms führen.

Aufgaben   

Voraussetzungen   

Einstellung   
Ab sofort

Kontakt   
Dr. Frank Weber
frank.weber@sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Rheinstr. 75
64295 Darmstadt
Tel. 06151 869 176