Forum - Fachschaft Informatik - h_da

Allgemein => Bekanntmachungen - News - Termine (Aktive) => Thema gestartet von: Jtb am 21.04.2011, 19:02:35 Nachmittag

Titel: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Jtb am 21.04.2011, 19:02:35 Nachmittag
In einem Monat steht wieder mal eine Sitzung der zentralen QV-Komission an und ich brauche eure Meinung zu einem Antrag.

Die Bibliothek beantragt diesmal 100.000€ pro Semester für elektronische Medien.
Wie man nachlesen kann (http://www.h-da.de/fileadmin/documents/Studium/SSC/QV-Mittel/verwendung_z_ss09_01.pdf) hat die Bibliothek die letzten fünf Semester jeweils 50.000€ für E-Books und elektronische Zeitschriften bekommen. Dazu kamen 21.000€ pro Jahr für DIN-Normen.

Konkret war das Angebot:
Zitat
-      American Institute of Physics

-      Annual Reviews

-      European Mathematical Society Journals

-      RoyalSociety of Chemistry Journals

-      Sage Journals

-      deGruyter Modul Geistes- und Sozialwissenschaften

-      Journals und E-Books des Karger Verlages

-      Institute of Physics
sowie
Zitat
-      Perinorm DIN-Normen (Volltexte)

-      IEEE IExplore

-      Springer-E-Books (dt. + engl.)

-      Statista neu
+ viel mehr (http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/fachliste.php?bib_id=fhda&colors=15&ocolors=40&lett=l)


Die Frage ist nun: wie oft verwendet ihr das im Studium? Für wie sinnvoll betrachtet ihr E-Books für eurer Studium?
Da ich als "Nutzennachweis" z.B. nur die quantitative Zahl vorgelegt bekomme, frage ich mich ob die Downloads auch qualitativ "gut" waren..
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: gratisexplosion am 21.04.2011, 19:08:51 Nachmittag
In einem Monat steht wieder mal eine Sitzung der zentralen QV-Komission an und ich brauche eure Meinung zu einem Antrag.

Die Bibliothek beantragt diesmal 100.000€ pro Semester für elektronische Medien.
Wie man nachlesen kann (http://www.h-da.de/fileadmin/documents/Studium/SSC/QV-Mittel/verwendung_z_ss09_01.pdf) hat die Bibliothek die letzten fünf Semester jeweils 50.000€ für E-Books und elektronische Zeitschriften bekommen. Dazu kamen 21.000€ pro Jahr für DIN-Normen.

Konkret war das Angebot:
Zitat
-      American Institute of Physics

-      Annual Reviews

-      European Mathematical Society Journals

-      RoyalSociety of Chemistry Journals

-      Sage Journals

-      deGruyter Modul Geistes- und Sozialwissenschaften

-      Journals und E-Books des Karger Verlages

-      Institute of Physics
sowie
Zitat
-      Perinorm DIN-Normen (Volltexte)

-      IEEE IExplore

-      Springer-E-Books (dt. + engl.)

-      Statista neu
+ viel mehr (http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/fachliste.php?bib_id=fhda&colors=15&ocolors=40&lett=l)


Die Frage ist nun: wie oft verwendet ihr das im Studium? Für wie sinnvoll betrachtet ihr E-Books für eurer Studium?
Da ich als "Nutzennachweis" z.B. nur die quantitative Zahl vorgelegt bekomme, frage ich mich ob die Downloads auch qualitativ "gut" waren..

Ich habe zumindest bei Springer und IEEE Explore oftmals gute Paper und Bücher gefunden. Es wäre also auf jeden Fall empfehlenswert das beizubehalten.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Korfox am 21.04.2011, 19:51:06 Nachmittag
Ich nutze das Angebot eigentlich - soweit möglich - intensiv... auch (oder gerade) fachfremdes...
Wäre also für eine Erweiterung durchaus dankbar...
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: MTN am 22.04.2011, 00:58:58 Vormittag
Meine Meinung nach, sind die wichtigsten Verlage (wie etwa Addison-Wesley, Hanser...) nicht im Angebot enthalten. Vor allem die Bücher, die von den Professoren empfohlen wurden. Ich habe selten "E-Bücher" von Springer verwendet. Die sind in mehrere Teile zerlegt. Also man muss entweder alle Teile herunterladen und zusammenführen oder immer online sein. Das hat mir gar nicht gefallen. Also ich finde es (so wie es jetzt ist) nicht besonders hilfreich.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Lhurgoyf am 22.04.2011, 10:44:11 Vormittag
Mir sind gedruckte Werke deutlich lieber, oftmals muss man sich dieses Adobe Digital Editions installieren um die Ebooks überhaupt lesen zu können.
Außerdem bin ich auch kein iPad Besitzer, also ich lese Bücher wirklich nicht gerne am Computer.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: DenisD am 22.04.2011, 11:33:55 Vormittag
ich habe immer Probleme mit diesem Ebook System, naja ich bevorzuge eh lieber was Handfestes, also die gedruckten Medien.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: ish_81 am 22.04.2011, 13:03:24 Nachmittag
Ich nutze Springer, IEEE und DIN-Normen relativ intensiv - und gerade jetzt beim Schreiben der Bachelorarbeit finde ich es äußerst praktisch
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Kabunga am 22.04.2011, 13:39:39 Nachmittag
Die Frage ist nun: wie oft verwendet ihr das im Studium? Für wie sinnvoll betrachtet ihr E-Books für eurer Studium?

Antworten: Praktisch ständig und extrem sinnvoll. Angebot sollte eher noch ausgebaut werden. Der Trend in der Wissenschaft geht auch definitiv weg vom gedruckten Werk. Kurz: Falls man vorhat, was wissenschaftlich Handfestes zu produzieren, und das fängt ja bei der Masterarbeit quasi schon an ;-), kommt man da nicht dran vorbei.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Exitus am 22.04.2011, 14:54:48 Nachmittag
Nahja dann kommen die PDFs halt nicht mehr "irgendwo" her...  ;)
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Freddy am 22.04.2011, 21:42:28 Nachmittag
IEEE/Springer nutzte ich gelegentlich, auf die DIN Normen konnte ich aus dem WLAN nicht zugreifen. ISO Normen vermisse ich.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: Masel am 25.04.2011, 15:39:46 Nachmittag
Also ich finde die DIN für wissenschaftliche Arbeiten schon recht wichtig. ISO wäre natürlich auch nicht verkehrt!

... auf die DIN Normen konnte ich aus dem WLAN nicht zugreifen...
Ja das ist etwas versteckt. Man kommt nur über den Web PC (Citrix) (https://webpc.stud.h-da.de/Citrix/AccessPlatform/auth/login.aspx) drauf. Dazu muss man erst Einstellungen unter "stud.h-da.de (http://stud.h-da.de) > Selbstbedienungsfunktionen > Persönliche Daten > Bibliotheks-Fernzugang ändern" aktivieren.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: voellger am 25.04.2011, 20:21:55 Nachmittag
Ja das ist etwas versteckt. Man kommt nur über den Web PC (Citrix) (https://webpc.stud.h-da.de/Citrix/AccessPlatform/auth/login.aspx) drauf. Dazu muss man erst Einstellungen unter "stud.h-da.de (http://stud.h-da.de) > Selbstbedienungsfunktionen > Persönliche Daten > Bibliotheks-Fernzugang ändern" aktivieren.
Kommen dann auch Geisteswissenschaftler, die nicht Informatik(-nah) studieren, an die Informationen? -.-
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: DenisD am 26.04.2011, 07:43:27 Vormittag
nutzt das jemand auch hier mit Firefox4? kriege als einen SSL 61 Fehler das dem Zertifikat der "hochschule Darmstadt" nicht vertraue.
Titel: Re: Zentrale QV-Mittel: Bibliothek & E-Books
Beitrag von: red am 29.04.2011, 16:17:35 Nachmittag
Ich benutze ständig eBooks von Springer und finde das eine geniale Sache! Man muss nicht extra in die Bib, sie sind immer verfügbar etc. Zugang für andere Bestände anderer Verlage wäre wünschenswert.

Meiner Meinung nach sind ISOs sehr wichtig um mal tiefere Einblicke in so manchen Sachverhalt zu bekomme, bspw. in der Projektsystementwicklungsveranstaltung des ICM-Lab, welche ich letztes Jahr besucht habe, hätten wir gerne einmal in die ein oder andere ISO zum Thema Fahrzeugbusse reingeschaut, welche aber nur in der TU-Bib als Präsenzbestand angeboten wird. Zudem sind viele DINs von ISOs abgeleitet...

Zur Zeit schreibe ich gerade meine Bachelorarbeit und ich bin auf Paper von IEEE eXplore gestoßen, wofür wir keine Lizenzen haben, also auch das befürworte ich.