Autor Thema: ...und stille legte sich über das Land...  (Gelesen 4442 mal)

Offline Alberstadt

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • wow
  • *****
  • Beiträge: 124
    • http://www.alientechnologies.de
...und stille legte sich über das Land...
« am: 21.04.2001, 20:33:00 Nachmittag »
...denn der üble Herrscher zwang alle seine Untertanen zu harter, geistiger Arbeit, wonach sie zu sehr ermüdet waren um noch irgendwelche Nachrichten an das Tor der hoffnungsspendenden Abtei zu Fachschaften zu hängen.
In dieser harten Zeit fragten sich zuhauf die Bürger der umliegenden Ländereien, ob denn das Kosiland entvölkert sei oder ob das sanftmütige Volk der Kosis überhaupt ratsuchend an das Tor der Abtei kommen würde...

[Fortsetzung folgt]
www.alientechnologies.de reaktor@alientechnologies.de

Offline fake

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
...und stille legte sich über das Land...
« Antwort #1 am: 24.04.2001, 15:50:00 Nachmittag »
Obwohl im Kosiland verheerende Hungersnöte wüten und die verarmte Bevölkerung kaum noch Rat weiß, trotzen die Menschen in diesem Teil Informaticas dem üblen Herrscher. Wie gerne würden sie um Hilfe in der Abtei zu Fachschaften bitten, um ihr erbarmungswürdiges Los ein wenig zu erleichtern. Der Weg zur Abtei jedoch wird von bezahlten Söldnern des üblen Herrschers versperrt welche jeden Versuch der Flucht und Hilfesuche vereiteln. Und doch hat sich ein Kosi auf den Weg gemacht...

[Fortsetzung folgt]