Forum - Fachschaft Informatik - h_da

Sonstiges => QV-Mittel => Thema gestartet von: grin am 04.05.2015, 13:10:41 Nachmittag

Titel: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: grin am 04.05.2015, 13:10:41 Nachmittag
Siehe Titel  :D
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: MiRo am 04.05.2015, 14:49:34 Nachmittag
Joa.....haben wir einen? Kriegen wir einen? Brauchen wir einen? Wollen wir einen? :-)
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: urxvt am 04.05.2015, 14:55:08 Nachmittag
Das Geld wäre sogar in Bier besser angelegt, oder in einer Putzfrau die einmal die Woche den Balkon kehrt, oder...
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: Mari am 04.05.2015, 14:57:53 Nachmittag
@urxvt :Übrigens ist eine gute Idee mit der Reinigungskraft für das Balkon ;)
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: Tomek318 am 04.05.2015, 15:31:16 Nachmittag
Das Geld wäre sogar in Bier besser angelegt, oder in einer Putzfrau die einmal die Woche den Balkon kehrt, oder...

Musst du so sehen, mit dem Drucker könnten wir uns Bier oder eine Putzfrau drucken :D
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: BinärerBaba am 06.06.2015, 13:26:43 Nachmittag
Gibt es nicht aktuell ein Startup in Darmstadt, die Platinen und somit ganze Computer, Smartphones etc, DRUCKEN wollen?
Das wäre schon ein interessantes Feld, aber da müsste es dann gleich ein Fach, Labor etc. dazu geben.

Vielleicht hat einer der benachbarten Fachbereiche ja sogar schon einen?
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: Jolle am 06.06.2015, 13:56:02 Nachmittag
Hallo,

der Fachbereich Kunststofftechnik hat verschiedene 3D - Drucker.
Titel: Re: Fachschafts 3D-Drucker
Beitrag von: SG am 06.06.2015, 16:14:45 Nachmittag
Es gibt wohl eine Vereinbarung zwischen den Fachbereichen Informatik und Maschinenbau zur Nutzung der dort vorhandenen 3D-Drucker, so dass dort auch 3D-Drucke für offizielle (!) Projekte/Lehrveranstaltungen des FBI erstellt werden können. Ich kümmere mich gerade darum und hoffe auf die ersten Probedrucke in den nächsten zwei Wochen.

Ansonsten gibt es noch das FabLab am IGD, welches innerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich ist und über mehrere 3D-Drucker verfügt.