Autor Thema: Na, schon in der Mensa Dieburg essen gewesen?  (Gelesen 15946 mal)

Offline Cornholio

  • Hilft gerne
  • ****
  • Beiträge: 82
Na, schon in der Mensa Dieburg essen gewesen?
« Antwort #15 am: 16.05.2004, 15:58:06 Nachmittag »
Weils gerade dazu paßt:

Hinweise daß das Mensaessen vergiftet ist:

11.) Die Mensafrauen packen dir das Essen mit Gummihandschuhen auf den Teller.

10.) Dich stören nicht die tanzenden Elefanten, aber der Salat vor dir beginnt eine wissenschaftliche
Diskussion.

9.) Es schmeckt auf einmal gut.

8.) Die Verwaltung der FH verspricht unverzüglich etwas gegen die überfüllten Vorlesungsräume zu unternehmen und verteilt Essensgutscheine für die Mensa.

7.) Die Fliege in der Suppe löst sich gerade mit einem lauten Zischen auf.

6.) Seit der Numerus Clausus abgelehnt wurde, sind vermehrt Pilzgerichte im Angebot.

5.) Früher wurden erst die Vorlesungen  nach 14:15 Uhr gut besucht, jetzt nur noch die bis 13:30 Uhr.

4.) Es sind tote Tiere im Essen, keine lebenden wie sonst immer.

3.) Das Personal sammelt nicht nur das benutzte Geschirr ein, sondern auch die gekrümmt herumliegenden Studis.

2.) Die Medizinstudenten von der Uni nebenan stehen alle erwartungsfroh rum und warten auf "praktische Arbeit".

Und der beste Hinweis, dass das Essen in der Mensa vergiftet ist:

An der Kasse wird auch gleich die Praxisgebühr kassiert.

Offline Silencer

  • Megaposter
  • *****
  • Beiträge: 230
Na, schon in der Mensa Dieburg essen gewesen?
« Antwort #16 am: 16.05.2004, 17:53:00 Nachmittag »
*lol* Echt gut, aber für meinen "Geschmack" fehlt da noch:
Der Senf schmeckt nach Mandeln... ;)
"Research is like sex: sometimes something useful is produced, but that's not why we do it."
-- Richard Phillips Feynman, Physiker und Nobelpreisträger, 1918-1988