Autor Thema: Die Kennenlernrunde  (Gelesen 751 mal)

Offline Ghosty

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Die Kennenlernrunde
« am: 23.02.2018, 11:45:55 Vormittag »
Ein Hallo an alle SS18 Erstsemester, die bereits Ihren Weg ins Forum gefunden haben.

Ich habe das Forum nach einem Kennenlern Thread durchforstet und nichts gefunden, also starte ich das ganze hier und hoffe auf aktive Teilnahme. Jeder, der im SS18 das Informatik Studium beginnen wird, kann sich hier gerne vorstellen und interagieren kann natürlich sowieso jeder. Das könnte zu Mitfahrgelegenheiten und natürlich Bekanntschaften für das Studium führen.  :) Außerdem würde ich mich freuen, wenn man sich bereits vor den Ersti Tagen mal treffen könnte! Auf einen Kaffee oder ein Bierchen.

Dann fange ich direkt mal an:

Über mich
Ich heiße Dominik, bin 28 Jahre alt und wohne zur Zeit in Wiesbaden. Da Wiesbaden ein super Standort mit Anbindung zu zwei Landeshauptstädten sowie zu  Frankfurt und Darmstadt ist, möchte ich da eigentlich nicht wegziehen. Außerdem verdiene ich da einen Haufen Kohle mit Vermietung durch Airbnb  ::) Wegen der teuren Miete wird's aber vllt bald Bischofsheim; mal sehen. Ich bin ein Mensch, der im Hier und Jetzt lebt und immer alles gelassen nimmt. Ich mache mir quasi nie Stress und habe für jedes Problem eine Lösung parat  :) Das macht mich zu einem guten Zuhörer aber durch die Rationalität zum schlechteren solidarischen "Mitweiner". Verstehen tue ich mich quasi mit jedem gut. In neuen Situationen brauche ich leider immer etwas Zeit um aufzutauen, aber sobald ich das bin, nehme ich kein Blatt vor den Mund. Ich bin ein großer Fan von nerdigen Dingen, stehe auf 'ne ganze Menge Serien, liebe die japanische Kultur (hab in der Uni auch paar Kurse Japanisch belegt), stehe auf Gaming, auch analoges Gaming mit Brettspielen und Pen & Paper ;) . Kleinere Hobbys, die ich nicht regelmäßig durchziehe sind Bogenschießen, Schießsport und Snowboarding.

Vergangenheit
Ich interessiere mich für Vieles und habe daher bereits einige Wege eingeschlagen. Nach der mittleren Reife hatte ich die Schule erstmal sein gelassen und bin auf eine Schauspielschule nach Köln gegangen. Um das ganze zu finanzieren habe ich ein Gewerbe gegründet, über welches ich Promotion u.ä. gemacht habe. Da man über die Schauspielerei nicht wirklich leben kann und ich es hasse, auf's Geld achten zu müssen, habe ich mich fast nur noch auf's Gewerbe konzentriert, bin in die Marktforschung gerutscht und konnte mir was aufbauen. Daraufhin habe ich mein Abi gemacht und 2014 den Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften begonnen. Wiwi ist doch recht trocken und abheben kann ich mich damit auch nicht, also hänge ich nun den Bachelor in Informatik dran.  :-X

Warum Informatik?
Wahrscheinlich stehe ich bei den Informatikern damit nicht alleine, denn mein Leben ist geprägt durch Gaming. Ja, ich hab sogar auf Lego verzichtet dafür :D Gaming hat mir viel gegeben - durch mein Verlangen nach Competition schon mal ziemlich viel Bestätigung. Da ich mehr wollte ,hatte ich mich mit der Meta beschäftigt - der Programmierung. Ich hatte mit 14 Jahren meinen eigenen MMORPG Server. Der lief zwar über Hamachi, hat also bei der Installation Gamer, die komplizierte Anleitungen nicht verstehen, ausgesiebt  >:D , so hatte ich doch gut Traffic. Nur zum Verständnis: Ich hab das MMORPG nicht komplett von 0 an aufgezogen. Es war quasi eine Roh-Kopie von einem existierenden Game und ich hab Skripte und Datenbanken komplett überarbeitet. Naja nach dem Game gab's hier und dort mal eine kleine Cheat Infection in anderen Games und zahlreiche kompliziertere Makros.

Aktuell
Anfang des Jahres habe ich mein Gewerbe um Online Marketing Tätigkeiten erweitert, passend zum letzten Studium. Ich versuche mich etwas als SEO Texter. Also Suchmaschinen Optimierer. Es geht darum Suchmaschinen, vor allem Google, zu verstehen und nach deren Ranking Kriterien die Online Präsenz von Unternehmen zu optimieren, sodass diese bei der Google Suche so weit oben wie möglich stehen  :)  Das ist 50% Anwendung von SEO Tricks sowie Code Injection und 50% Verfassen von relevantem Content, für den die Zielgruppe sich interessieren sollte. Könnt ja mal auf meiner Seite schauen. Da hab ich das Ganze genauer beschrieben: www.professional-content.de
Weiterhin habe ich angefangen eine App über Swift zu bauen. Wird ein Minigame, das es auch dieses Jahr im Store geben soll. Kann mich aber ehrlich gesagt nicht motivieren weiter zu machen, da ich erstens den größeren Fokus auf mein Gewerbe lege und zweitens kein MacOS Gerät habe :'D muss immer ein MacBook leihen, das ziemlich mies ist.

Ich freue mich über weitere Beiträge! :) Sorry, dass ich so viel geschrieben habe. Weniger ist mehr.
« Letzte Änderung: 23.02.2018, 16:47:15 Nachmittag von Ghosty »