Autor Thema: Studium verliert seinen Wert?  (Gelesen 789 mal)

Offline Falina

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Studium verliert seinen Wert?
« am: 19.02.2020, 13:16:28 Nachmittag »
Hallo Leute!  :)

Gestern in der Mensa habe ich aufgeschnappt, wie ein Student seinem Kommilitonen von Ghostwriting erzählte. Sonst hätte er wohl seinen Abschluss gar nicht geschafft. Ich dachte immer, dass wären so illegale Geschäfte in irgendeiner dunklen Gasse. Scheinbar nehmen das wohl mehr Leute wahr, als ich dachte. Für mich wäre das schon alleine wegen meines schlechten Gewissens nichts. Ich hätte immer Angst, dass es irgendwie ans Licht kommt und ich dann richtig Ärger habe. Ist das nicht auffällig, wenn jemand anderes den Text geschrieben hat?  ???
>>Leben ist lernen, lernen ist leben.<<

Offline Diskokönig

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Studium verliert seinen Wert?
« Antwort #1 am: 20.02.2020, 10:06:43 Vormittag »
Schwer zu sagen. Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie gut der Ghostwriter ist und ob die Dozenten, wo du die Hausarbeit abgibst, wissen was sie von dir zu erwarten haben. Wenn dann auf einmal eine Arbeit von dir abgegeben wird, die ein völlig anderes Niveau hat als deine bisherigen, wird derjenige dann vielleicht auch mal mißtrauisch und guckt genauer hin. Da sollte man also genau schauen, von wem man die Arbeiten schreiben lässt und bei welchem Dozent man das versuchen möchte.

Dass das aber mittlerweile zum Unialltag dazu gehört sollte klar sein. Die Semesterpläne sind teilweise so vollgestopft, dass sich die Leute oft auch gar nicht anders zu helfen wissen. Ist natürlich auch nicht ganz billig. Trotzdem gibt es professionelle Anbieter, die auch entsprechend Qualität zu diversen Themen abliefern können: https://www.ghost-and-write.de/faq/ghostwriter-erfahrungen/

Am Ende muss es jeder selber wissen. Im schlimmsten Fall wird man wohl exmatrikuliert und es droht ein sehr hohes Bußgeld.