Umfrage

Besteht interesse an einem Linux Anfängerkurs?

Ja
20 (69%)
Nein
9 (31%)

Stimmen insgesamt: 28

Autor Thema: Linux Anfängerkurs  (Gelesen 4152 mal)

Offline BluetriX

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Megaposer
  • *****
  • Beiträge: 171
  • Geschlecht: Männlich
    • Mein Blog
Linux Anfängerkurs
« am: 22.02.2009, 14:39:39 Nachmittag »
Hi,

ich wollte mal Fragen, ob Interesse an einem Linux Anfängerkurs besteht oder nicht. (Was bracuh ich? Wie fange ich an? Wie erkenne ich Fehler? ...)

Falls interesse besteht, wird es vermutlich einen solchen Kurs im Rahmen von ein paar Tagen geben.

Gruß

Erik

Offline Masel

  • Aktive Fachschaft
  • Dauerposter
  • *
  • Beiträge: 891
  • Geschlecht: Männlich
    • Private Website
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #1 am: 22.02.2009, 14:51:17 Nachmittag »
Also ich wäre auf jedenfall dabei! Habe zwar schon etwas Linux Erfahrung, aber ich würde es gerne vertiefen.
Nur bitte nicht um das CeBIT Wochenende rum ;)
Chatte mit der Fachschaft: Jabber (oder direkt im Browser).

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #2 am: 22.02.2009, 15:42:18 Nachmittag »
Um noch mal ein paar Hintergrundinfos zu geben: wir können keinen Linux-Kurs als Veranstaltung anbieten - also nicht mit Schein usw. Der Fachbereich würde einen Linux-Kurs aber in der Form unterstützen, dass die Tutoren entlohnt werden.

Neben dem stofflichen Inhalt ist auch die Frage wann ein solcher Kurs stattfinden sollte. Lieber in den Semesterferien aber als Block mit einigen Stunden pro Tag oder beispielsweise wöchentlich während der Vorlesungszeit?

Als Basis für den Kurs würde ich Ubuntu ansetzen. Als Kursform eine Mischung aus Vortrag und praktischem Ausprobieren im Labor.

Über den genauen stofflichen Inhalt muss man sich mal Gedanken machen...
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline markusk

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 876
    • Unikino in Darmstadt!
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #3 am: 22.02.2009, 15:44:23 Nachmittag »
Hi

ich könnte mir vorstellen Tutor zu machen sollte noch wer gesucht werden.

ciao markus
Mail: mk@fbihome.de | GPG: ACC19108 | Jabber: mk@jabber.fbihome.de
Ehemaliges Mitglied im : Ältestenrat der Studierendenschaft |  Prüfungsausschuss
Hobby: Unikino in Darmstadt www.filmkreis.de
Chatte mit der Fachschaft: Jabber (oder direkt im Browser). Mein Status:
Anfragen am besten nicht per PM sondern per eMail oder Jabber!

Offline Korfox

  • Komm mal in die FS
  • *****
  • Beiträge: 285
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #4 am: 22.02.2009, 20:14:28 Nachmittag »
Hmm.. bin prinzipiell auch interesiert... Aber... den Kurs rein mit *buntu Basis zu machen finde ich nicht besonders geschickt... Natürlich ist es ein sehr einsteigerfreundliches Linux aber vielleicht sollte man das so aufteilen, dass es so auf die 3-4 beliebtesten Distributionen abzielt, die von Anfängern gut genutzt werden können... *buntu, Fedora, Debian und Suse oder so... Es gibt ja vieles, das bei Linux generisch für viele Distributionen gilt - oder zumindest für jede Distribution einer Basis (Debian -> *buntu usw.) ... damit würde man, denke ich eine breitere Masse erreichen :)

Korfox
Ich akzeptiere das Chaos...
Aber ich bin nicht sicher, ob es mich akzeptiert.

Offline voellger

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Nicht mehr zu helfen
  • *****
  • Beiträge: 751
  • Geschlecht: Männlich
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #5 am: 22.02.2009, 22:36:48 Nachmittag »
Ich denke mal es geht in erster Linie darum anhand eines Systems darzulegen wie grundlegende Sachen funktionieren. Sollte aus irgendeinem Grund dann hier oder da doch noch ein Paket fehlen (oder ähnliches) würde das meines Erachtens unnötig aufhalten.
Chatte mit der Fachschaft: Jabber (oder direkt im Browser). Mein Status

“I could end the deficit in 5 minutes. You just pass a law that says that anytime there is a deficit of more than 3% of GDP all sitting members of congress are ineligible for reelection.” Warren Buffett

Offline Silencer

  • Megaposter
  • *****
  • Beiträge: 230
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #6 am: 23.02.2009, 09:33:22 Vormittag »
Falls Interesse besteht, könnte ich einen "Gastvortrag" über FreeBSD halten. Inhalt:

- Unterschiede/Gemeinsamkeiten zu Linux
- Stärken & Schwächen
- Philosophie, Entwicklungsmodell und Projektstruktur
- Dokumentation
- Installation
- Verfügbare Software (ports & packages)
- LiveCDs

Ich würde exemplarisch eine Installation vorführen und ein paar LiveCDs austeilen. Falls sich jemand FreeBSD installieren will, kann ich auch gerne helfen.
"Research is like sex: sometimes something useful is produced, but that's not why we do it."
-- Richard Phillips Feynman, Physiker und Nobelpreisträger, 1918-1988

Offline Korfox

  • Komm mal in die FS
  • *****
  • Beiträge: 285
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #7 am: 23.02.2009, 13:39:42 Nachmittag »
Ich denke mal es geht in erster Linie darum anhand eines Systems darzulegen wie grundlegende Sachen funktionieren. Sollte aus irgendeinem Grund dann hier oder da doch noch ein Paket fehlen (oder ähnliches) würde das meines Erachtens unnötig aufhalten.

Klar - aber wenn es einen Tutor gibt, der *buntu hat, einen mit Fedora und vll. sogar einen mit Arch oder einer etwas komplexeren Grundlage... könnte man das ja zirkulär machen... "So gehts bei Ubuntu, so bei Fedora, so bei Arch und das hier bruacht man da und dort..."
Einfach nur stur auf *buntu zu machen ist halt sehr unflexibel - was bringt es mir als Fedora-User, zu wissen wie man Apt benutzt? [ok... bei Fedora kann man es nachinstallieren aber das Prinzip sollte damit verständlich sein] ... das schränkt doch den Kreis derer, denen das was bringt sehr ein...
Aber wenn einer sagt "apt-get upgrade" und der andere "yum update" usw. - das stört ja nicht sehr und bringt gleich 100% mehr Information...
Ich akzeptiere das Chaos...
Aber ich bin nicht sicher, ob es mich akzeptiert.

Offline phil

  • Kennt sich aus
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #8 am: 23.02.2009, 14:26:28 Nachmittag »
Klar - aber wenn es einen Tutor gibt, der *buntu hat, einen mit Fedora und vll. sogar einen mit Arch oder einer etwas komplexeren Grundlage... könnte man das ja zirkulär machen... "So gehts bei Ubuntu, so bei Fedora, so bei Arch und das hier bruacht man da und dort..."

Ich fürchte damit verwirrt man neue User nur. IMHO sollte man sich eine mainstream Beispieldistribution heraussuchen und an der alles erklären. Auf die Unterschiede zu anderen Distributionen kann man dann später noch kurz eingehen.

Offline cracksmom

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Weiblich
  • Café-Tante
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #9 am: 23.02.2009, 14:32:23 Nachmittag »
Das denke ich auch, denn dass bei anderen Distributionen andere Befehle notwendig sind kann man ja sagen.
Was imho wichtig ist wäre zu wissen, zu zeigen, wie man die nötige Hilfe findet.

Ansonsten finde ichs ne super Idee  :D
"Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr." - Die Abschaffung des Menschen, S.82

Offline Korfox

  • Komm mal in die FS
  • *****
  • Beiträge: 285
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #10 am: 23.02.2009, 18:52:48 Nachmittag »
Hmm... ok... ist natürlich auch richtig, dass das vll. verwirrt... ich dachte nur, dass es dann auf noch mehr Interesse stoßen würde, als eh schon da ist :D
Ich akzeptiere das Chaos...
Aber ich bin nicht sicher, ob es mich akzeptiert.

Offline j.pfeifer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
    • Weltverbesserer-Darmstadt
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #11 am: 25.02.2009, 23:10:19 Nachmittag »
Falls Interesse besteht, könnte ich einen "Gastvortrag" über FreeBSD halten. Inhalt:

- Unterschiede/Gemeinsamkeiten zu Linux
- Stärken & Schwächen
- Philosophie, Entwicklungsmodell und Projektstruktur
- Dokumentation
- Installation
- Verfügbare Software (ports & packages)
- LiveCDs

Ich würde exemplarisch eine Installation vorführen und ein paar LiveCDs austeilen. Falls sich jemand FreeBSD installieren will, kann ich auch gerne helfen.

Daran hätte ich Interesse...

Offline Silencer

  • Megaposter
  • *****
  • Beiträge: 230
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #12 am: 26.02.2009, 12:21:31 Nachmittag »
Falls Interesse besteht, könnte ich einen "Gastvortrag" über FreeBSD halten. Inhalt:

- Unterschiede/Gemeinsamkeiten zu Linux
- Stärken & Schwächen
- Philosophie, Entwicklungsmodell und Projektstruktur
- Dokumentation
- Installation
- Verfügbare Software (ports & packages)
- LiveCDs

Ich würde exemplarisch eine Installation vorführen und ein paar LiveCDs austeilen. Falls sich jemand FreeBSD installieren will, kann ich auch gerne helfen.

Daran hätte ich Interesse...

Sehr gut, da bist du sicher nicht der einzige. ;) Bei den Inhalten bin ich flexibel, je nachdem, was noch gewünscht wird. Wenn mal ein gewisses "Grundverständnis" vorhanden ist, kann man das in ein paar Punkten/Bereichen noch weiter vertiefen (Sicherheit, Desktop-Einsatz, etc.).   

Wegen der
Neben dem stofflichen Inhalt ist auch die Frage wann ein solcher Kurs stattfinden sollte. Lieber in den Semesterferien aber als Block mit einigen Stunden pro Tag oder beispielsweise wöchentlich während der Vorlesungszeit?

Ein regelmässiger Kurs wäre sicher gut, weil viele nach der ersten eigenen Installation sicher beim ausprobieren mit weiteren Fragen/Problemen konfrontiert werden. Ich vermute aber mal, dass das wegen der unterschiedlichen Stundenpläne der Teilnehmer schwierig wird. Dann doch lieber in den Ferien, dann aber intensiv und auch gerne an mehreren Tagen. Dazu sollten wir  nochmal eine separate Abstimmung machen oder einfach hier im Forum posten, wer welche Zeiträume bevorzugt.

Ich persönlich kann sowohl in den Ferien als auch während des Semesters. 
"Research is like sex: sometimes something useful is produced, but that's not why we do it."
-- Richard Phillips Feynman, Physiker und Nobelpreisträger, 1918-1988

Offline Izy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
Re: Linux Anfängerkurs
« Antwort #13 am: 03.04.2009, 17:50:55 Nachmittag »
Nachdem ich den Anfängerkurs ziemlich interessant fand und ich grad damit anfange, mich mit diesem (für mich neuen) Betriebssystem auseinander zu setzen, wollte ich anregen vll. innerhalb der nächsten Wochen einen weiterführenden Kurs für Leute wie mich, deren Interesse geweckt wurde, anzubieten.

Wie schauts aus Markus? :P

GIEF... du warst so gut zu uns! ^^

Gruß
Izy a.k.a. Stefan :)