Autor Thema: Drucker in der Fachschaft  (Gelesen 2016 mal)

Offline Ingo_Kraft

  • Weiß viel
  • ***
  • Beiträge: 58
Drucker in der Fachschaft
« am: 11.06.2010, 16:20:59 Nachmittag »
Dieses Thema liegt mir schon länger auf Seele....

....der Drucker in der Fachschaft. Ich denke ich beginne einfach mal mit was Positiven. Ich finde das Angebot in der FH direkt drucken zu können echt super gut. Ich war anfangs sogar über die 15€ kostenlose Druckerquota erfreut. Also super Service und an dieser Stelle noch echt  Vielen Dank dafür......

Jetz kommt das Aber.....

...ABER es ist ständig irgendwas an diesem Drucker. Entweder ist das ständig das Papier leer oder der Drucker hat mal wieder das Papier gefressen oder wie letztens: er ging einfach gar nicht. Alle diese Punkt wären auch nicht weiter schlimm, wenn es jemand geben würde den man deswegen ansprechen könnte.  Ich bin aus dem ersten Semester und deswegen einfach noch nicht so gut darüber informiert wer zur Fachschaft gehört und wer nicht und wer welche Aufgabe dort hat? Was darf ich in der Fachschaft machen und was nicht? Ich bin in dem Raum selber nur Gast und mir würde nie im Leben einfallen den Drucker zu öffnen um Papierstau zu entfernen. Was nicht bedeutet das ich das nicht kann. Es ist einfach der Respekt vor fremdem Eigentum. Dennoch ist es nur super nervig, das wenn irgendwas mit diesem Gerät ist weiß ich einfach nie wen ich ansprechen soll? Und  frage ich einfach so in den Raum kamen auch schon mehr als einmal eine "komische"/"nicht zufrieden stellende" Antwort wie: "Hab ich kein Plan von" "Ich muss weg in die Vorlesung" "Das war doch gerade noch der und der dran" "Schau doch mal im Wiki nach" "Das ist nicht meine Aufgabe". Oft hat es dann damit geendet das derjeninge geholfen der als Letzter Nein gesagt hatte oder einfach nach einem Drucken wollte. Dadurch das ich mich auch des öfteren auch einfach mal so in der Fachschaft aufhalte iss mit die gleiche Reaktion bezüglich des Druckers auch schon bei andere Mitstudenten jüngeren Semesters aufgefallen. Viele Andere sind dabei einfach zurückhaltender und äußern sich dann halt gar nicht.

Dieser Beitrag sollte nun nicht als Abwertenden oder wie auch immer betrachtet werden. Ich möchte hiermit einfach nur mit detailierter Beschreibung kontstruktive Kritik äußern an einer Sache die mich schon einfach seit einer Weile stört.......

Es wäre schön wenn man in diese Richtung einfach ein bischen mehr hilfsbereitschaft zeigen könnte und offener auf  "Gäste" zugehen könnte. Es müssen ja jetz nicht irgendwelche riesen große Aktionen gestartet werden oder in Sitzungen darüber diskutiert werden oder wie auch immer. Mich würde es auch einfach schon freuen, wenn die Fachschaftler in ihrem Raum auch die "Rolle" als  "Gastgeber" vielleicht sich einfach ab uns zu mal besser bewusst machen würden. Weil ich denke die Fachschaft soll ja eine Studentische Vertretung sein und dies könnte ja auch schon bei dieser "kleinen" Sache beginnen....

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal..... Ich wünsche euch auf jeden Fall allen jetzt noch ein schönes Wochenende und viel Spass beim WM Auftakt.....

Ingo




Offline BluetriX

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Megaposer
  • *****
  • Beiträge: 171
  • Geschlecht: Männlich
    • Mein Blog
Re: Drucker in der Fachschaft
« Antwort #1 am: 11.06.2010, 18:18:04 Nachmittag »
Hi,

der Drucker braucht immer relativ lange um Dokumente zu drucken da das Rendern der Seiten der Server übernimmt.

Das das Papier leer ist hängt daran, das ruck zuck 1500 Seiten gedruckt sind - Das große Problem IMHO ist, dass viele Leute einfach das Papier nicht richtig einlegen können und es dadurch dann zu Papierstau kommt.

Wenn das Fach komplett leer ist, dann kann man ein komplettes Paket einlegen - also 500Blatt. Wenn noch 10Blatt drin liegen und somit anschließend 510 Blatt drin liegen kommt es zu 80% zu einem Papierstau.

Außerdem ist anzumerken: Solange kein rotes Lämpchen am Drucker leuchtet kann er noch drucken. (Fotoleiteinheit tauschen, Toner low, o.ä. <-- kein Grund das der Drucker nicht druckt)

Zu der Hilfsbereitschaft ist zu sagen, dass ich dir da zustimme. Dennoch ist anzumerken, dass während dem Semester gefühlte 200 Personen fragen wie sie drucken können und wenn man sie freundlich aufs Wiki verweist behaupten, dass es dort nicht steht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ~95% der Probleme automatisch gelöst sind wenn man richtig lesen würde.

Dennoch bedanke ich mich für deine Kritik!

Gruß,

BluetriX

Offline Jtb

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Dauerposter
  • *****
  • Beiträge: 2.334
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.jens-weibler.de
Re: Drucker in der Fachschaft
« Antwort #2 am: 11.06.2010, 18:34:47 Nachmittag »
Also ich möchte mal mehr die soziale Seite als die Technik betrachten (das hat Erik ja schon gemacht).


Die aktive Fachschaft sind so grob all diejenigen, die helfen und mitarbeiten. Davon haben wir über ein Dutzend Freiwilliger. Wie das bei ehrenamtlicher Arbeit ist, bekommen diese kein Geld o.a. für ihre Arbeit. Gleichzeitig haben diese Studis noch ihr normales Studium nebenbei.

Es kann also durchaus vorkommen, dass dort jemand sitzt der gerade seine Praktikaaufgaben macht etc.

Ansonsten gilt eigentlich immer: zeig, dass du helfen willst und dir wird leichter geholfen ;)
Also wenn das Papier leer ist, fordere nicht das jemand nachfüllt, sondern frag ob dir jemand zeigt wie man das Papier nachfüllen kann ;)
Und was ist falsch daran sich gegenseitig zu helfen anstatt den Fachschaftsraum nur als Dienstleister zu sehen?


Grundsätzlich sucht die Fachschaft immer nach Nachwuchs die aktiv mithelfen wollen. Wie du schon richtig sagst, sind das keine hochtrabenden Aufgaben sondern manchmal einfach den Drucker nicht nur für sich auffüllen sondern gleich alle Fächer vollmachen.
Wenn du mithelfen willst, bist du also gerne willkommen ;)
mfg
Jens

.. Bin seit Anfang 2013 fertig mit dem Master und nur noch selten hier bzw. an der h_da zu sehen

Offline voellger

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Nicht mehr zu helfen
  • *****
  • Beiträge: 751
  • Geschlecht: Männlich
Re: Drucker in der Fachschaft
« Antwort #3 am: 11.06.2010, 21:32:49 Nachmittag »
Generell ist vllt. auch noch dezent darauf hinzuweisen, dass in vielen Fällen auch der Ton die Musik macht. Keiner der Kommilitonen will angehimmelt werden, aber wenn die freiwilligen Fachschaftsdienste als Selbstverständlichkeit angesehen werden ist auf wenig Hilfe zu hoffen. Innerhalb des letzten Monats kam es bspw. dazu, dass sich Café-Kommilitonen anpöbeln lassen müssen weil die Fachschaft zu ist oder Kommilitonen in der Fachschaft angepöbelt werden, weil was nicht läuft. Es ist kein Problem nach der Mensa mal Papier zu holen und schon ist wieder für die nächsten Wochen ausgesorgt. Also selbst mit anpacken ist angesagt ;)
Chatte mit der Fachschaft: Jabber (oder direkt im Browser). Mein Status

“I could end the deficit in 5 minutes. You just pass a law that says that anytime there is a deficit of more than 3% of GDP all sitting members of congress are ineligible for reelection.” Warren Buffett

Offline Masel

  • Aktive Fachschaft
  • Dauerposter
  • *
  • Beiträge: 891
  • Geschlecht: Männlich
    • Private Website
Re: Drucker in der Fachschaft
« Antwort #4 am: 12.06.2010, 01:02:39 Vormittag »
Fachschaft sind wir alle!!!

Eine der großen Herausforderungen, aber auch Chancen, im Studium ist die Selbstverwaltung(siehe auch Satzung §3 Abs 1). Diese Lektion muss im Studium einfach erlernt werden. Dies kann aber teilweise auch in Chaos und Anarchie ausarten. Sich hier einfach mit der Bezeichnung "Gast" aus der Affäre ziehen zu wollen finde ich etwas unfair. Wir sind eben alle nur Studenten und kein kriegt Geld dafür. Und dieser Dienst ist ein reiner freiwilliger Dienst der Fachschaft.

Es gibt aber auch teilweise Probleme in der Verständigung unter den "aktiven". "Hat wegen dem Drucker nicht vielleicht schon ein anderer den Service angerufen", etc. Vielleicht sollten wir mal ein ServiceDesk einführen wo Probleme gesammelt werden.

Aber zu Mindestens beim nachlegen von Papier wird euch keiner den Kopf abreißen. Und die Erfahrung zeigt einfach, dass die meisten zu faul sind, sich die Informationen selbst zu holen.
<ironie=an>Alternativ können wir natürlich auch Eintritt für den Raum verlangen und dann sehe ich mich auch als Gastgeber.</ironie=aus>
Chatte mit der Fachschaft: Jabber (oder direkt im Browser).

Offline BluetriX

  • ehemalige aktive Fachschaftler
  • Megaposer
  • *****
  • Beiträge: 171
  • Geschlecht: Männlich
    • Mein Blog
Re: Drucker in der Fachschaft
« Antwort #5 am: 12.06.2010, 16:18:48 Nachmittag »
Off Topic:
<ironie=an>....</ironie=aus>

EWA solltst du dir vor der Klausur noch mal anschauen. Da ist ein Syntax-Fehler vorhanden! ;-)