Autor Thema: Belegung in einem anderen Zug  (Gelesen 8348 mal)

Bernhard Kreling

  • Gast
Re: Belegung in einem anderen Zug
« Antwort #30 am: 25.03.2011, 21:01:16 Nachmittag »
Es existiert aber, sowohl bei mir im 5. Semester, als auch bei einem Kumpel im 3. Semester (also für die Pflichtfächer im Regelsemester im quasi eigenen/einzigen Zug). Oder liegt das jetzt wieder daran dass es quasi nur einen Zug gibt? Wenn es aber sonst nicht existiert/existieren soll macht das auch keinen Sinn.
Im 5. und 6. Semester gibt es keine Zugbindung mehr, aber etliche Module mehrfach. Deswegen gibt es dort immer Prioritäten.

Im 1. bis 4. Semester kann es Züge geben; wenn es in einem dieser Semester keinen Zug gibt, ist dieser eine und einzige der eigene.

Im aktuellen Semester gibt es z.B. im 3. Semester keinen Zug. Deshalb sehen Studierende, die im 3. Fachsemester sind, keine Prioritäten. Sie haben dort eh den besseren Rang. Studierende aus anderen Fachsemestern sind in den Modulen des 3. Semesters Vor- oder Nachholer und bekommen deshalb die Eingabe von Prioritäten angeboten, weil Belegwünsche von Vor- und Nachholern häufig Terminüberschneidungen haben.

Langer Rede kurzer Sinn:
Die Eingabe von Prioritäten wird dort angeboten, wo es Sinn macht. Und wenn sie angeboten wird, macht es auch Sinn, dort unterschiedliche Zahlen einzutragen. Damit können Sie bei sich terminlich überschneidenden Belegwünschen beeinflussen, welcher Belegwunsch zuerst bearbeitet wird und ggf. gegenüber einem anderen überschneidenden Belegwunsch gewinnt.